Thema: Diabetes
Diabetiker sollten häufiger zur zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchung

Date: 16 Julposted by ZA Meckenheim

Zahnarzt

Verschieden Studien bestätigen: Parodontitis erhöht das Risiko an Diabetes zu erkranken, anderseits begünstigt Diabetes auch Zahnfleischerkrankungen*.

Informieren Sie uns Zahnärzte daher, wenn Sie Diabetiker sind. Sofern bekannt – denn die Dunkelziffer der nicht diagnostizierten Menschen mit Typ 2 Diabetes wird alleine für Deutschland auf ca. ein bis zwei Mio. ** geschätzt.

Warum sollten wir auf Diabetes hingewiesen werden? Betroffene tragen ein dreifach höheres Risiko an Parodontitis zu erkranken - mit einem leider schnelleren und verheerenderen Verlauf als nicht Betroffene. Für eine erfolgreiche Behandlung sollten Diabetiker daher besonders gut eingestellt sein.

Diabetiker sollten sich der Relevanz einer guten Mundhygiene bewusst sein und auch die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen sowie die Profesionelle Zahnreingung *** nicht scheuen. Gerade für die zuletzt genannte PZR haben wir im Rahmen unserer Prophylaxe ein auf Diabetiker ausgerichtetes Betreuungs- und Behandlungskonzept entwickelt.

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch bei uns - mit modernsten Zahnbehandlungen → beispielsweise mit Hilfe von Laser - sanfter und präziser als herkömmliche Methoden.

Ihre Zahnärzte und Praxis-Team aus Meckenheim.

 

Quellen: * dental-tribune.com ** zwp-online.info *** bzaek.de

Thema: Implantologie
Ersatz nach Zahnverlust, Parodontitis oder Zahnprothese mit Knochenschwund

Date: 30 Junposted by ZA Meckenheim

Zahnarzt

Ein Implantat kommt dem natürlichen Zahn am nächsten. Damit dieses gut eingesetzt werden kann, muss eine ausreichende Knochenmasse vorhanden sein.

Ist diese nicht ausreichend wird für kleinere zu verstärkende Areale oft Knochenmaterial aus dem eigenen Unterkiefer entnommen, welches sich in der Regel wieder schnell aufbaut. Wird mehr als drei Millimeter Höhe Verstärkung benötigt, wird hier möglichst körpereigener Knochen (z. B. Beckenkamm) verwendet.

Gut Ding will Weile haben: Wir Zahnärzte setzen nach erfolgreichem Knochenaufbau (ca. 6 - 9 Monate) das Implantat klassisch oder minimalinvasiv ein. Haargenau bemessen wurde vorab Winkel, Länge und Achsen. Ist die Wunde geheilt (ca. 10 Tage) kann die Einheilung bis zu sechs Monate benötigen, bis das Implantat richtig eingewachsen und gut verankert ist.

Erst danach wird die sogenannte "Suprakonstruktion" (Zahnersatz aus Krone, Brücke oder Prothese) mit dem Implantat befestigt.

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch bei uns - mit modernsten Zahnbehandlungen → beispielsweise mit Hilfe von Laser - sanfter und präziser als herkömmliche Methoden.

Ihre Zahnärzte und Praxis-Team aus Meckenheim.

Thema: Vorbeugung
Zahnknirschen sorgt für Rücken- und Kopfschmerzen

Date: 14 Maiposted by ZA Meckenheim

Zahnarzt

In Ihrem Job haben Sie Stress? Sie sind nervös und angespannt? Sie verarbeiten nachts intensive Träume? Unbewusst mahlen die meisten dabei mit ihren Zähnen und verursachen Risse im Zahnschmelz oder abgeriebene Zähne. Auch Rücken- und Kopfschmerz sowie eine Kieferfehlstellung können die Folge sein.

Häufig bemerkbar macht sich dies mit einer Empfindlichkeit auf Temperatur, Süß oder Sauer. Ist Stress die ausgemachte Ursache, können Entspannungsübungen (z.B. Yoga) helfen. Eine individuell angefertige Kunststoffschiene verhindert das Knirschen und entlastet so die Kiefergelenke. Denn das sonst ständige Pressen ist bis zu zehnmal stärker gegenüber dem normalen Kaudruck.

Sind es jedoch schlecht sitzende Kronen, Füllungen oder Prothesen Schuld, so müssen diese von uns Zahnärzten korrigiert werden.

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch bei uns - mit modernsten Zahnbehandlungen → beispielsweise mit Hilfe von Laser - sanfter und präziser als herkömmliche Methoden.

Ihre Zahnärzte und Praxis-Team aus Meckenheim.

Thema: Mundhygiene
Mundgeruch - und wie man diesen wieder los wird.

Date: 14 Aprposted by ZA Meckenheim

Zahnarzt

Schätzungsweise jeder Dritte bis Vierte Bewohner in Deutschland leidet an Mundgeruch, so die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK).

Selten kommt schlechter Atem aus dem Magen (sog. Halitose), sondern direkt aus dem Mund. Die Mundflora besteht aus Billionen von Mikroben, die sich von abgestorbenen Zellen bis hin zu Essensresten ernähren. Und deren Ausscheidungen nehmen wir als unangenehmen Geruch wahr. Dagegen hilft oft eine gute Zahnpflege.

Es gibt aber noch andere Ursachen, zum Beispiel Karies, entzündete Mundschleimhaut, Zahnfleischentzündungen (Gingivitis), Zahnbettentzündung (Parodontitis), Pilze in der Mundhöhle (Mundsoor).

Wir Zahnärzte und unser qualifiziertes Personal können Sie gerne ausführlich darüber aufklären.→ Unsere Leistungen umfassen von der professionellen Zahnreinigung (auch für Kinder) bis zur Parodontologie eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch bei uns - mit modernsten Zahnbehandlungen → beispielsweise mit Hilfe von Laser - sanfter und präziser als herkömmliche Methoden.

Ihre Zahnärzte und Praxis-Team aus Meckenheim.

Thema: Versuche zu Ostern
Unser großer Ostereier-Test: Zahngelee schützt Eierschale (und Zähne)

Date: 20 Mrzposted by ZA Meckenheim

Zahnarzt

Die Oster-Feiertage stehen vor der Tür und wir möchten unseren jungen Patienten in einem kleinen Experiment zeigen, wie wichtig Zahnpflege ist. Wir brauchen:

1 hartgekochtes Hühnerei, 1 Trink-Glas, Speise-Essig, Zahngelee mit hohem Fluoridanteil, 1 Zahnbürste, 1 wasserfester Stift, etwas Küchenkrepp

Versuchsaufbau: Reibe mit der Zahnbürste das Ei bis zur Hälfte mit dem Zahngelee ein und lasse dieses rund zwei Minuten lang einwirken. Wische das Gelee danach mit dem Küchenkrepp vom Ei wieder ab. Male mit dem wasserfesten Stift ein Gesicht auf die unbehandelte Häfte. Danach lege das Ei vorischtig in das Glas und fülle es mit dem Essig (als Säure) auf.

Beobachtung: Auf der Hälfte, die nicht mit dem Gelee in Kontakt gekommen ist, bilden sich sehr viele Bläschen, auf der eingeriebenen Seite werden kaum Bläschen - oder erst nach und nach - sichtbar sein.

Erklärung: Unsere Zähne bestehen wie die Eierschale auch aus Kalk und sind säureempfindlich (Bakterien im Mund bauen z.B. Stärke oder Zucker zu einer Säure ab). Die unbehandelten Stellen werden von der Säure angegriffen, bei unserem Eier-Experiment wird dies als Schaum sichtbar. Zahngelee bzw. auch Zahnpasta bilden eine Schutzschicht, der nach einiger Zeit erneuert werden muss. Eine regelmäßige Zahnpflege ist also sehr wichtig!

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch bei uns - mit modernsten Zahnbehandlungen → beispielsweise mit Hilfe von Laser - sanfter und präziser als herkömmliche Methoden.

Ihre Zahnärzte und Praxis-Team aus Meckenheim.

Thema: Was tun, wenn ...
Hilfe, Zahnunfall! Mein Zahn ist abgebrochen!

Date: 14 Febposted by ZA Meckenheim

Zahnarzt

Es ist schnell passiert: Kinder spielen auf der Straße und stürzen auf die Bordsteinkante, Sportler stolpern unglücklich über einen Ball oder andere Geräte, im Haushalt reicht ein Fehltritt z. B. von der Trittleiter - und schon ist ein Zahn ausgeschlagen!

Die oftmals stark blutende Wunde sorgt mitunter für Panik. Hier gilt für alle: Ruhe bewahren! Ein sauberes Taschentuch auf die Lücke drücken und den verlorenen Zahn am besten nicht an der empfindlichen Wurzel, sondern an der Krone packen und eintüten. Ideal wäre eine Zahnrettungsbox (Apotheke) oder aber alternativ in ein Schraubglas H-Milch/Milch einlegen.

Niemals sollte man den noch so stark verschmutzen Zahn reinigen oder sogar desinfizieren. Innerhalb der nächsten 30 min. sollten Sie uns oder eine Zahnarztpraxis in Ihrer Nähe aufsuchen, dann ist ein Wiedereinsetzen oder ein "Ankleben" von Zahnstücken unter Umständen möglich!

Damit es erst gar nicht dazu kommt, empfehlen wir insbesondere Sportlern einen individuellen → Zahnmundschutz anfertigen zu lassen.

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch bei uns - mit modernsten Zahnbehandlungen → beispielsweise mit Hilfe von Laser - sanfter und präziser als herkömmliche Methoden.

Ihre Zahnärzte und Praxis-Team aus Meckenheim.